top of page

Pferdeheilpraktiker/in nach CuraEquus® 

Der Lehrgang "Naturheilkunde für Pferde" bietet eine ganzheitliche Ausbildung für Pferdehalter, Reiter und alle, die das Wohlbefinden ihrer Pferde auf natürliche Weise fördern möchten. Die Kombination aus einem umfangreichen Theorieanteil für das Selbststudium und praktischen Wochenend-Seminaren ermöglicht es den Teilnehmern, tiefgehende Kenntnisse über die Anwendung von naturheilkundlichen Methoden zu erwerben.

Lehrgangsaufbau:

  1. Theorieanteil für zu Hause: Der Lehrgang beginnt mit einem umfassenden Theorieanteil, der es den Teilnehmern ermöglicht, in ihrem eigenen Tempo von zu Hause aus zu lernen. Die Theorie umfasst grundlegende Prinzipien der Naturheilkunde, Anatomie und Physiologie des Pferdes, sowie die Verwendung von Kräutern, Homöopathie, Akupressur und weiteren alternativen Heilmethoden. Studienmaterialien und praxisnahe Übungen unterstützen die Teilnehmer beim Erwerb eines soliden theoretischen Fundaments.

  2. Praktische Wochenend-Seminare: Die Theorie wird durch praxisorientierte Wochenend-Seminare vertieft, die an verschiedenen Standorten stattfinden. Hier haben die Teilnehmer die Möglichkeit, das erlernte Wissen in die Praxis umzusetzen. In praktischen Übungen, Workshops und Demonstrationen werden verschiedene Naturheilverfahren angewendet. Erfahrene Praktiker stehen zur Verfügung, um die Teilnehmer zu leiten, Fragen zu beantworten und den direkten Austausch zu fördern.

Inhalte des Lehrgangs:

  1. Grundlagen der Naturheilkunde:

    • Philosophie und Prinzipien der Naturheilkunde

  2. Kräuterheilkunde:

    • Anwendung von Kräutern zur Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden

    • Kräuterkunde und Herstellung von Heilpflanzenpräparaten

  3. Homöopathie:

    • Grundlagen der homöopathischen Therapie

    • Auswahl und Anwendung homöopathischer Mittel

  4. Traditionelle Chinesische Medizin und weitere Methoden:

    • Unterstützung der Selbstheilungskräfte

    • Weitere naturheilkundliche Ansätze, wie Aromatherapie und Bachblüten

  5. Praxiserfahrung:

    • Praktische Anwendung der erlernten Naturheilverfahren an realen Pferden

    • Fallstudien und Diskussion von individuellen Anwendungsfällen

Abschluss: Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat in Naturheilkunde für Pferde. Dieses Zertifikat bestätigt nicht nur die Teilnahme, sondern auch das erworbene Wissen und die Fähigkeiten im Bereich der naturheilkundlichen Pferdegesundheit.

Tauchen Sie ein in die Welt der Naturheilkunde für Pferde und werden Sie ein Experte in der Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden auf natürliche Weise.

Verdienstmöglichkeiten:

Das Gehalt eines Pferdeheilpraktikers kann stark variieren und hängt von mehreren Faktoren ab, einschließlich Erfahrung, Qualifikationen, Standort, Art der Beschäftigung (Selbstständigkeit, Anstellung in einer Klinik oder Praxis) und der Anzahl der Kunden. Es ist wichtig zu beachten, dass Pferdeheilpraktiker oft als selbstständige Unternehmer arbeiten und ihre Einnahmen direkt von den Dienstleistungen abhängen, die sie anbieten. 

Einsteiger: Ein/e Pferdeheilpraktiker/in mit wenig Erfahrung könnte anfangs ein Einkommen im Bereich von etwa 20.000 € bis 40.000 € pro Jahr haben.

Erfahrene Fachkraft: Mit steigender Erfahrung, einer etablierten Kundenbasis und möglicherweise Spezialisierungen kann das Einkommen auf 40.000 € bis 70.000 € oder mehr pro Jahr steigen.

Selbstständigkeit: Pferdeheilpraktiker, die ihre eigene Praxis betreiben, können je nach Anzahl der Kunden und dem Ruf ihrer Dienstleistungen ein höheres Einkommen erzielen. Das Einkommen kann hier stark variieren und könnte auch über 70.000 € pro Jahr liegen.

Es ist wichtig zu betonen, dass diese Zahlen allgemeine Schätzungen sind und die tatsächlichen Einkommen je nach individuellen Umständen stark variieren können. Pferdeheilpraktiker können auch zusätzliche Einnahmen durch Weiterbildungen, Vorträge oder Verkauf von spezifischen Produkten erzielen.

bottom of page